Aktuelle Informationen zum Unterricht während der Coronaviruspandemie

Coronavirus

Während der Coronaviruspandemie nehme ich den Infektionsschutz sehr ernst. Ziel ist, das Infektionsrisiko während des Unterrichts in meinen Räumen weitmöglichst zu minimieren. Selbstverständlich erfülle ich alle Vorgaben aus den Infektionsschutzverordnungen und Erlassen der Bundes- und Landesregierung. Da viele meiner Schüler durch ihr Alter und / oder Vorerkrankungen zur gefährdeten Risikogruppe zählen, habe ich ein Hygienekonzept erarbeitet, welches über die behördlichen Vorgaben hinausgeht.

Digitaler Unterricht

Wer nicht am Präsenzunterricht teilnehmen möchte, kann nach Absprache mittels einer Videoschaltung über die Plattformen Zoom, Skype oder Facetime unterrichtet werden.

Desinfektion

Ich desinfiziere Türgriffe, Wasserhähne und Toiletten nach jedem Schülerwechsel.

Handhygiene

Jede Schülerin und jeder Schüler desinfiziert seine Hände vor dem Unterricht entweder durch ausgiebiges Händewaschen oder mittels eines kontaktlosen Desinfektionsspenders.

Lüften gegen Aerosole

Wenn es die Witterungsverhältnisse zulassen, wird in den Unterrichtsräumen für dauerhafte Durchlüftung gesorgt.

Herbst und Winter

Die kalte Jahreszeit macht eine ständige Durchlüftung der Räume unmöglich. Zum einen kann man nicht gut frierend Cellospielen und zum anderen sinkt die relative Luftfeuchtigkeit der Außenluft bei kalten Temperaturen signifikant ab. Die Instrumente würden unweigerlich Schaden nehmen, wären sie dauerhaft einer relativen Luftfeuchtigkeit von unter 40% ausgesetzt. Zwar verfüge ich über professionelle Luftbefeuchter, diese können aber bei Minusgraden den Feuchtigkeitsabfall nicht entsprechend kompensieren. Daher müssen wir uns dann aufs Stoßlüften beschränken.

Luftreinigung gegen Aerosole

Um die Bildung von infektiösen Aerosolen in der kalten Jahreszeit zu unterbinden, schaffe ich im Oktober 2020 ein professionelles Luftreinigungsgerät an, welches Coronaviren in Aerosolen mit einem Hepa 14 Filter zu 99,995% einsaugt und neutralisiert.

Maske

Ich bitte alle Schülerinnen und Schüler meine Räume mit Mundnasenschutz zu betreten. Auf gegenseitige Vereinbarung kann dieser auch während der Stunden aufgesetzt bleiben.

Abstand

Ich bitte generell einen Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten. In der Unterrichtssituation besteht in der Regel mindestens ein Abstand von 3 Metern.

Plexiglas

Zur Verringerung des Risikos einer Tröpfchenübertragung habe ich eine Plexiglasscheibe zwischen dem Schüler und mir während der Unterrichtsstunde installiert. So kann es auf Wunsch ermöglicht werden, die Masken im Unterrricht abzusetzen.

Equipement

Jeder Schüler bringt sein eigenes Instrument, seine Noten, das Kolophonium und einen Bleistift mit. Diese Dinge können während der Pandemie nicht ausgetauscht werden.

Symptome

Ich bitte um Verständnis dafür, dass ich Schülerinnen und Schüler mit Krankheitssymptomen nicht unterrichte und nach Hause schicke.

Bitte bleiben Sie gesund

Ich hoffe mit all diesen Maßnahmen dazu beitragen zu können, dass sich niemand in meinen Unterrichtsräummen infiziert und dass wir alle mit einem guten Gefühl den Unterricht fortführen können.